Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Erlaubnis nach § 27 Sprengstoffgesetz

Die Sprengstofferlaubnis gem. § 27 des Sprengstoffgesetzes (SprengG) berechtigt zum Erwerb, zum Befördern, zur Aufbewahrung, zum Verwenden und zur Vernichtung von:

  • Nitrocellulosepulver zum Wiederladen
  • Schwarzpulver zum Vorderladerschießen
  • Böllerpulver zum Böllerschießen 

innerhalb des Geltungsbereiches dieses Gesetzes.

Die Erlaubnis ist maximal fünf Jahre gültig.

Die sprengstoffrechtliche Zuverlässigkeit wird durch die Behörde geprüft.

Erforderliche Unterlagen

  • Bedürfnisnachweis (Bescheinigung des Schützen- bzw. Böllervereines)
  • Lehrgangszeugnis
  • Bestätigung der Gemeinde bei gemeindlichen Böllerschützen
  • gültiger Jagdschein bei Wiederladern 

 

Kosten

Erstausstelllung: 100,00 bis 140,00 Euro

Verlängerung: 90,00 Euro

Unbedenklichkeitsbescheinigung: 80,00 Euro

 

Formulare

Antrag auf Erteilung / Verlängerung einer Erlaubnis nach § 27 SprengG

Bedürfnisbescheinigung des Vereins

Antrag Unbedenklichkeitsbescheinigung