Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Betreuung als gesetzliche Vertretung

Wenn Personen ihre eigenen Angelegenheiten nicht mehr regeln können, kann das Amtsgericht einen Betreuer bestellen. Die Situation kann z. B. eintreten wegen einer schweren Krankheit oder einer geistigen, seelischen oder körperlichen Behinderung. Der Betreuer regelt dann die persönlichen, rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten, da wo der Betroffene dies nicht mehr selbst kann. Als Betreuer kommen Personen aus der Familie oder Personen in Frage, die als qualifiziert erachtet werden. Sie haben unter anderem Erfahrung in rechtlichen, sozialen und medizinischen Fragen.

 

Die Betreuungsstelle nimmt folgende Aufgabenfelder wahr:

  • Gewinnung, Einführung und Beratung/Unterstützung von ehrenamtlichen Betreuern und Bevollmächtigten.
  • Unterstützung des Betreuungsgerichts in Form von Sachverhaltsermittlungen und Sozialberichten (Betreuungsgerichtshilfe) und bei Unterbringungen/Vorführungen (Vollzugshilfe).
  • Führung von Behördenbetreuungen.
  • Anregung und Förderung von Einzelpersonen und Organisationen zugunsten der Betreuungsbedürftigen (Berufsbetreuer, Betreuungsvereine).
  • Förderung, Aufklärung und Beratung über Vorsorgemöglichkeiten (Betreuungsverfügung, VorsorgevollmachtPatientenverfügung).
  • Beglaubigung von Unterschriften und Handzeichen auf Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen. 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung
(telefonische Vereinbarung erwünscht!)