Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Der Landkreis Tirschenreuth will sich den Herausforderungen der demographischen Entwicklung, die insbesondere von einem rapiden Anstieg der Zahl älterer Menschen geprägt ist, stellen. Die gravierende Veränderung der Bevölkerungszusammensetzung, höhere Ansprüche und Anforderungen an die Lebensqualität, der Wunsch nach individueller, eigenverantwortlicher und weitgehend selbstständiger Lebensführung älterer und hochbetagter Menschen sowie die geringere Einbindung in familiäre Lebensstrukturen sind wesentliche Faktoren, die bei der Entwicklung der Lebens- bzw. Wohnvorstellungen und Versorgungsformen älterer Menschen bei Pflegebedürftigkeit berücksichtigt werden müssen.

Erforderlich sind rechtzeitige sozialpolitische Maßnahmen und damit der Auf- und Ausbau von neuen bzw. bereits vorhandenen Strukturen und bürgerschaftlichem Engagement für und von Senioren und Seniorinnen.

Als ein wichtiges seniorenpolitisches Signal wurden in allen 26 Städten, Märkten und Gemeinden Seniorenvertretungen/Seniorenbeauftragte initiiert. 

Auch auf Kreisebene ist aus der Mitte des Kreistages ein (Kreis-) Seniorenbeauftragter bestellt.

Die Seniorenvertreter/Seniorenbeauftragten sollen als Bindeglied zwischen Politik/Verwaltung und Senioren/Seniorinnen fungieren und könnten sich beispielsweise folgenden Aufgaben widmen:

  • Sprachrohr und Interessenvertretung älterer Bürger/-innen vor Ort bei kommunalen Planungen und in der Gremienarbeit
  • Ansprechpartner für Ältere und beratende Funktion (Weitervermittlung)
  • Initiierung und Vernetzung von Altenhilfeangeboten, nachbarschaftlichen und ehrenamtlichen Hilfen aber auch (Freizeit)-Angeboten
  • Organisation von Infoveranstaltungen und Vorträgen etc.

Wenn Sie für Ihre Gemeinde den/die zuständige(n) Seniorenbeauftragte(n) oder auch den Kreisseniorenbeauftragten erreichen wollen finden Sie  hier eine aktuelle Liste Seniorenbeauftragte sämtlicher Seniorenbeauftragten.