Barrierefreiheit

Schrift größer

Schrift kleiner

Hoher Kontrast

Coronavirus: Wiedereröffnung Tourismus

Informationen für Gastgeber und Gastronomie zu Zeitplan, Auflagen und Rahmenbedingungen - Letzte Aktualisierung: 25.05.2020

Die Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus haben massive Auswirkungen auf den Tourismussektor - doch immerhin zeigen sie deutliche Erfolge, sodass nun auch Schritt für Schritt die Wiedereröffnung der touristischen Betriebe möglich wird. Im Folgenden möchten wir Sie über den aktuellen Stand in Sachen Zeitplan, Auflagen und Rahmenbedingungen auf dem Laufenden halten und Ihnen eine Übersicht über Informationsquellen und Hilfestellungen geben. Wir bemühen uns, diese auch laufend zu aktualisieren, übernehmen jedoch keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben, da sich die aktuelle Situation ja nach wie vor jederzeit ändern kann.

Sowohl wir alle als touristische Betriebe und Dienstleister als auch unsere Gäste werden in den kommenden Wochen und Monaten eine große Verantwortung tragen, durch rücksichtsvolles Verhalten und umsichtige Planungen die bisherigen Fortschritte im Kampf gegen den Coronavirus nicht aus Spiel zu setzen. Das wird sicherlich eine Herausforderung für sich - aber wir werden das schaffen!

Bitte geben Sie Ihrer gemeindlichen Tourist-Info vor Ort (Gastronomie) bzw. uns am Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald (Tel. 09631 88223, Mail tourismus(at)tirschenreuth.de) unbedingt auch Bescheid, wenn Sie wieder öffnen. Auf www.oberpfaelzerwald.de werden wir als kleine Starthilfe nämlich alle unsere beteiligten, wieder geöffneten Betriebe an prominenter Stelle anzeigen lassen, wie Sie es bereits an den Museen sehen können.

Halten Sie durch, passen Sie auf sich auf – und bleiben Sie gesund!

>>> direkt zum Hygienekonzept Gastronomie

>>> direkt zum Hygienekonzept Beherbergung

 

Hygienekonzept Beherbergung

Den Rahmen für die Öffnung der Beherbungsbetriebe gibt der Bericht aus der Kabinettssitzung vom 19.05.20 sowie das Hygienekonzept Beherbergung laut Bekanntmachung vom 22.05.20 vor. Praktische Umsetzungshilfen finden Sie beim DEHOGA Bayern im Bereich Wiederhochfahren; insbesondere verweisen wir hier auf die Rubriken:

Auch die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH hat eine Seite mit Hinweisen für Gastgeber und Gäste erstellen, hier finden Sie u.a. Aushänge, Merkblätter und Verhaltensregeln:
https://verantwortungsvolle-gastgeber.bayern/

 

Hygienekonzept Gastronomie

Die Bedingungen für die Wiedereröffnung der Gastronomie sind in der Verordnung zur Änderung der Vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 14. Mai 2020, in der Bekanntmachung zum Hygienekonzept Gastronomie vom 14. Mai 2020 sowie im Hygienekonzept Gastronomie: Gemeinsame Handlungsempfehlungen des Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energieunddes Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege zum Wiederhochfahren der gastgewerblichen Betriebe vom 13. Mai 2020.

Praktische Umsetzungshinweise inklusive hilfreicher Druckvorlagen und Erklärvideos finden Sie beim DEHOGA Bayern im Bereich Wiederhochfahren; insbesondere verweisen wir hier auf die Rubriken:

Auch die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH hat eine Seite mit Hinweisen für Gastgeber und Gäste erstellen, hier finden Sie u.a. Aushänge, Merkblätter und Verhaltensregeln:
https://verantwortungsvolle-gastgeber.bayern/

 

Aktuelle Bestimmungen und Perspektiven

In der Sitzung am 19.05.2020 hat das Bayerische Kabinett die schrittweise Wiedereröffnung des Tourismus beschlossen. Unterkünfte dürfen wie geplant ab 30.05. wieder öffnen, für Freizeiteinrichtungen und Dienstleistungen ist eine Lockerung ab diesem Datum vorgesehen bei weiter günstiger Entwicklung der Fallzahlen. Folgende Details sind der Pressemitteilung zu entnehmen:

------------

"3. Ab Pfingsten wieder Urlaub in Bayern / Kontaktbeschränkungen gelten auch in Übernachtungsdomizilen / Umfassendes Hygienekonzept entwickelt

Der Ministerrat hat beschlossen, dass alle Beherbergungsbetriebe, wie Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen sowie Campingplätze, bei strikter Wahrung der Hygienevorschriften ab dem Pfingstwochenende (30. Mai 2020) wieder für Urlauber offenstehen. Auch bei Übernachtungen sind die geltenden Kontaktbeschränkungen einzuhalten: Eine Wohnung oder ein Zimmer beziehen nur Gäste, denen der Kontakt zueinander erlaubt ist – wie etwa Angehörige eines Haushalts oder Lebenspartner. Gruppenübernachtungen sind derzeit nicht möglich.

In den Unterkünften sind insbesondere folgende Hygieneregeln zu beachten:

  • Die Wohneinheiten verfügen über eine eigene Sanitäreinheit.
  • Beim Check-in werden die Kontakte zwischen Mitarbeitern und Gästen auf das Notwendigste reduziert.
  • Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 Metern zwischen Personen in allen Räumlichkeiten einschließlich der sanitären Einrichtungen, sowie beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten und auf Fluren, Gängen, Treppen und im Außenbereich. Dies gilt für Gäste und Personal. Personen wie die Angehörigen eines Haushalts, für die im Verhältnis zueinander die Kontaktbeschränkung nicht gilt, haben die Abstandsregel nicht zu befolgen.
  • In allen gemeinschaftlich genutzten Bereichen haben Personal und Gäste Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Davon ausgenommen ist der Außenbereich.
  • Die geltenden Hygiene- und Reinigungsstandards werden konsequent eingehalten. Die Reinigung der Gäste- und Gemeinschaftszimmer hat möglichst in Abwesenheit der Gäste zu erfolgen.
  • Der Einsatz von Gegenständen, die von mehreren Gästen benutzt werden, ist im gesamten Betrieb auf ein Minimum zu reduzieren bzw. so zu gestalten, dass nach jeder Benutzung eine Reinigung oder Auswechslung erfolgt.
  • Die Betreiber haben insbesondere für gemeinschaftlich genutzte Bereiche ein Lüftungs- und Reinigungskonzept zu erstellen. Die Einrichtungen müssen über ein Parkplatzkonzept verfügen.
  • Die Nutzung von betriebseigenen Schwimmbädern, Saunen, Wellness- und Fitnessbereichen richtet sich nach den für diese Einrichtungen geltenden Bestimmunen und ist damit derzeit untersagt.

Mit dem heutigen Beschluss stellt die Staatsregierung die Weichen für sicheren Urlaub in Bayern und zeigt den stark von der Corona-Krise getroffenen Beherbergungsbetrieben eine Perspektive auf.

 

4. Touristische Dienstleistungen öffnen ab dem 30. Mai / Voraussetzung: anhaltend günstige Entwicklung des Infektionsgeschehens / Staatsregierung erarbeitet verbindliches Rahmenkonzept

Bayern wird weitere unternehmerische Bereiche der Wertschöpfungskette Tourismus wieder öffnen. Die Entscheidung steht unter dem Vorbehalt einer anhaltend günstigen Entwicklung des Corona-Infektionsgeschehens. Abgestimmt auf die mögliche Öffnung von Beherbergungsbetrieben am 30. Mai sollen ab diesem Tag auch Freizeiteinrichtungen im Außenbereich wie beispielsweise Freizeitparks ihren Betrieb wiederaufnehmen können. Ebenso ermöglicht werden Stadt- und Gästeführungen, Berg-, Kultur- und Naturführungen sowie Führungen in Schauhöhlen und Besucherbergwerken. Ferner sollen touristischer Bus- und Bahnverkehr, Seilbahnen sowie die Fluss- und Seenschifffahrt starten können. Auch die Objekte der Schlösserverwaltung werden grundsätzlich ab dem 30. Mai wieder ihre Pforten öffnen. Die besucherstarken Objekte wie insbesondere die Schlösser Neuschwanstein und Linderhof sowie die Residenzen in München und Würzburg stehen ab dem 2. Juni wieder für Besucher offen.

Um einen größtmöglichen Infektionsschutz zu gewährleisten, erarbeiten das Wirtschaftsministerium und das Gesundheitsministerium gemeinsam ein verbindliches staatliches Rahmenkonzept zur Umsetzung insbesondere folgender Hygienevorgaben:

  • Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 m,
  • Mund-Nasen-Bedeckung,
  • Zugangsbeschränkungsregelung und geeignete Besucherlenkung zur Vermeidung von Menschenansammlungen,
  • Reinigung/Desinfektion häufig genutzter Flächen,
  • Maßnahmen, die die Nachverfolgbarkeit von Kontakten gewährleisten.

Auf Basis dieses Rahmenkonzepts werden die betroffenen Unternehmen individuell angepasste Betriebshygienekonzepte für ihre Dienstleistungen entwickeln. Das Rahmenkonzept für betriebliche Schutz- und Hygienekonzepte von Gastronomiebetrieben findet in allen Fällen Anwendung, in denen bei touristischen Angeboten eine Bewirtung angeboten wird, z.B. auf Ausflugsschiffen und in Freizeitparks. Für Veranstaltungen und Filmvorführungen gelten die allgemeinen Bestimmungen. Die heutige Entscheidung findet eine gute Balance zwischen der weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie und der Begrenzung von Schäden für Arbeitsplätze und Wohlstand in ganz Bayern." (Quelle: Bayerische Staatskanzlei, 19.05.2020)

------------

 

Informationen des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA)

Der DEHOGA Bayern stellt auf seiner Internetseite ausführliche Informationen rund um den Coronavirus für touristische Betriebe zur Verfügung. Dazu gehören insbesondere der Newsletter-Bereich, dem Sie immer den aktuellsten Stand und die letzten Neuerungen entnehmen können. Sehr hilfreich sind daneben die Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) auch die Merkblätter, Aushänge und Checklisten, die Sie ganz neu im Bereich Wiederhochfahren finden. Bitte sehen Sie hier auch durchaus regelmäßig nach - das Informationsangebot wird hier immer wieder ausgebaut.

Mitglieder des DEHOGA Bayern haben außerdem die Möglichkeit, sich bei individuellen rechtlichen Fragen an die jeweilige Bezirkgsgeschäftsstelle wenden; für den Landkreis Tirschenreuth ist das:
DEHOGA Bayern - Geschäfsstelle Oberpfalz in Regensburg, Tel +49 941 795249, Mail oberpfalz​(at)dehoga-bayern.de

 

Informationen der IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim

Die IHK stellt hier Informationen zur Verfügung. Insbesondere gibt es hier Hinweise zum Hygienekonzept für die Wiedereröffnung in der Gastronomie.

Mitgliedsbetriebe haben darüber hinaus die Möglichkeit, zentrale Experten-Hotlines (Montag – Donnerstag von 8.00 17.00 Uhr und Freitag von 8.00 – 15.00 Uhr) anzurufen, für den Bereich Dienstleistungen, Handel, Gastgewerbe und Steuern gilt die Tel. 0941 5694-114. Zusätzlich können sich IHK-Mitglieder mit ihrem Anliegen an die Mailadresse corona(at)regensburg.ihk.de wenden.
Darüber hinaus bietet die IHK diverse Webinare (Online-Seminare) zu Themen rund um die Coronakrise an: https://www.ihk-wissen.de/digitales-lernen/webinare/

 

Weitere Informationsquellen speziell für den Tourismus:

 

Allgemeine Informationen zum Coronavirus

finden Sie auf der Homepage des Landkreises Tirschenreuth, im Infektionsmonitor Bayern und beim Robert-Koch-Institut.

 

Webinare und Online-Fortbildungsmöglichkeiten

Viele von Ihnen haben ja bereits die Zeit des Stillstands genutzt, um sich für die Zukunft zu rüsten und zum Beispiel online buchbar zu werden. Daher möchten wir Ihnen hier nochmals verschiedene Online-Schulungsangebote im Überblick darstellen:

 

Soforthilfen, Darlehen, Kurzarbeit und weitere Hilfen

finden Sie in der Übersicht hier auf den Seiten des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie: https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/ sowie bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises Tirschenreuth: https://wirtschaftsregion-tirschenreuth.de/

Aktuelles
Kreis Tirschenreuth
Postanschrift & Kontakt

Landratsamt Tirschenreuth
Postfach 1249
95643 Tirschenreuth

Telefon 0 96 31 / 88 - 0
Fax0 96 31 / 2391
Mailpoststelle(at)tirschenreuth.de
DE-Mailpoststelle(at)tirschenreuth.de-mail.de