Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Der neue Präsident des Verwaltungsgerichts Regensburg, Herr Dr. Martin Hermann, stattete Landrat Wolfgang Lippert einen Besuch im Landratsamt Tirschenreuth ab.

Von links: Regierungsdirektor am Landratsamt Tirschenreuth Alfred Meyer, Dr. Martin Hermann und Landrat Wolfgang Lippert. (Foto: Landkreis Tirschenreuth)

Am 23.07.2018 wurde Herr Dr. Martin Hermann, als Nachfolger von Herrn Alfons Mages, in das Amt des Präsidenten des Verwaltungsgerichts Regensburg eingeführt.

Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Landräten und Oberbürgermeistern im Zuständigkeitsbereich seines Gerichts einen Antrittsbesuch abzustatten.

Das Verwaltungsgericht Regensburg ist in erster Instanz für alle verwaltungsrechtlichen Streitigkeiten in den Regierungsbezirken Niederbayern und Oberpfalz zuständig.

Herr Dr. Hermann berichtete über die nach wie vor sehr hohe Arbeitsbelastung des Verwaltungsgerichts Regensburg aufgrund von Klagen im Bereich des Asylrechts. Deshalb war es erforderlich, in Regensburg die Zahl der Richterinnen und Richter von 29 im Jahr 2016 auf inzwischen rund 50 zu erhöhen, die sich auf 15 Kammern verteilen. Langsam entspanne sich aber die Situation, so Dr. Hermann.

In anderen Rechtsbereichen sei die Verfahrenszahl beim Verwaltungsgericht Regensburg seit längerer Zeit ziemlich konstant geblieben.

Dr. Martin Hermann ist außerdem im Baurecht ausschließlich für den Landkreis Tirschenreuth zuständig. Landrat Wolfgang Lippert überreichte als kleines Dankeschön einen USB-Stick mit dem Landkreis-Image-Film.