Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Es war bereits der 4. Fachtag dieser Art und als Referent konnte Dipl. Psychologe Volker Dittmar, psychologischer Psychotherapeut und Traumatherapeut, von der Tagesklinik des Bezirksklinikums Regensburg gewonnen werden.

„Wenn traumatisierte Frauen Mutter werden“ - so lautete das Thema des 4. Fachtages dieser Art am Landratsamt Tirschenreuth.

Auch in diesem Jahr veranstaltete die KoKi-Stelle des Landratsamtes Tirschenreuth mit den beiden Mitarbeiterinnen Marianne Fütterer und Pia Kürschner einen Fachtag für alle Fachstellen des Netzwerks Frühe Hilfen.

Eingeladen waren wieder insbesondere alle Beratungsstellen aus der Jugendhilfe und der Gesundheitshilfe sowie Hebammen und Ärzte aus der Region.  Das Thema der Veranstaltung lautete „Wenn traumatisierte Frauen Mutter werden“ und der Referent verstand es sehr deutlich aufzuzeigen, wie sich traumatische Vorerfahrungen der Mütter generationsübergreifend auf die Bindung zum eigenen Kind und somit auch auf die Entwicklung dieses Kindes auswirken.  Häufig wird diese Ursache bei den Müttern jedoch nicht erkannt, und dadurch auch die passgenauen Hilfen für Mutter und Kind nicht angeboten.

Diese Problematik berührt alle Fachstellen rund um das kleine Kind in der Alltagsarbeit immer wieder, und kann jetzt sicher genauer beurteilt und verstanden werden. Herr Landrat Lippert, der den Fachtag eröffnete, betonte ebenfalls die Bedeutung dieses Themas und betonte in seinem Grußwort, dass auf diese Hintergründe oft zu wenig hingewiesen wird. Die Mitarbeiterinnen der KoKi-Stelle konnten mit dieser Veranstaltung wieder einen wichtigen Baustein im Netzwerk Frühe Hilfen leisten.