Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Seit 20 Jahren organisiert die ARGE Fisch e.V. unter dem Motto „Erlebnis Fisch im Land der 1000 Teiche“ Veranstaltungen und Aktionen rund um die Teichwirtschaft im Landkreis Tirschenreuth. Quasi als Geburtstagsgeschenk beschäftigen sich drei Schulen in der Region mit dem Thema Teichwirtschaft und Fisch.

Bei den Gartentagen im Fischhofpark Tirschenreuth durften die Schüler nun ihre Werke der breiten Öffentlichkeit präsentieren – und heimsten so einiges verdiente Lob ein.  

Im Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth beschäftigten sich die 6. Klassen in einem fächerübergreifenden Projekt (Biologie und Kunst) mit dem Lebensraum der Fische. Unter Leitung von OStR Uli Roth und den Fachlehrern Kunst, Helmut Völkl und Anton Eichinger, entstanden so bunte Phantasiefische, die sich entweder farbenfroh in einem gesunden Lebensraum präsentieren oder, ganz aus Abfällen zusammengesetzt, das Thema Wasserverschmutzung aufgreifen. Engagiert zeigten sich die SGT-Schüler auch vor Ort bei den Gartentagen: das ganze Wochenende waren Schüler mit vor Ort, um bei Auf- und Abbau sowie Standbetreuung zu helfen.

Ganz anders das Projekt der Mädchenrealschule der Zisterzienserinnen Waldsassen: unter Anleitung von Michael Arbter (StR (RS) i.K.) behandelte die 7. Klasse die Geschichte des Klosters Waldsassen und der Teichwirtschaft. Neben informativen Plakaten zur langen Tradition der Teiche entstanden hier beeindruckende 3-D-Modelle vom mittelalterlichen Kloster und Teichanlagen.

Die 1. und 2. Klasse der Grundschule Bärnau beschäftigte sich ebenfalls mit dem Erlebnis Fisch. Mit ihren Lehrkräften Marianne Schmidt und Doris Gallitzdörfer bastelten sie einen ganz Schwarm bunter Fische, die nun als Wandbild durch die Schule schwimmen.