Barrierefreiheit

Schrift größer

Schrift kleiner

Hoher Kontrast

Für den Landkreis Tirschenreuth gelten die einheitlichen bayernweiten Corona-Beschränkungen

Die Bayerische Staatsregierung hat am 15.10.2020 einheitliche bayernweite Corona-Regeln beschlossen, die durch Änderungen der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zum 17.10.20 und 19.10.20 umgesetzt wurden.

Es gibt danach automatische Beschränkungen für Regionen mit einer 7-Tage-Inzidenz von 35 (Signalwert) bzw. 50 (Grenzwert/Schwellenwert) in Form eines Corona-Ampel-Systems.

Die 7-Tage-Inzidenz gibt die positiven Fälle der letzten 7 Tage bezogen auf 100.000 Einwohner an.

Aufgrund dieser einheitlichen bayernweiten Regelungen wurde die Allgemeinverfügung des Landratsamtes Tirschenreuth vom 16.10.2020 heute aufgehoben.

Bei einer Überschreitung des Signalwerts von 35 gelten automatisch insbesondere folgende Bestimmungen:

  • Es gilt Maskenpflicht auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle von öffentlichen Gebäuden, auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen von Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten und sonstigen öffentlich zugänglichen Gebäuden.
  • Es gilt Maskenpflicht auch am Platz in weiterführenden Schulen ab Jahrgangsstufe 5 und in Hochschulen.
  • Es gilt Maskenpflicht auch am Platz bei Tagungen und Kongressen sowie in Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos und für die Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen.
  • Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum und der Teilnehmerkreis von Zusammenkünften in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist auf die Angehörigen von zwei Hausständen oder auf höchstens zehn Personen beschränkt.
  • Der Teilnehmerkreis für zulässige private Feiern (wie Hochzeits- oder Geburtstagsfeiern oder ähnliche Feierlichkeiten) ist unabhängig vom Ort der Veranstaltung auf die Angehörigen von zwei Hausständen oder auf höchstens zehn Personen beschränkt.
  • Der Betrieb von gastronomischen Einrichtungen ist in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr untersagt (Sperrstunde); ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen oder mitnahmefähigen nichtalkoholischen Getränken.
  • Die Abgabe von alkoholischen Getränken an Tankstellen und durch sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste ist in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr untersagt.
  • Die Maskenpflicht gilt auch am Arbeitsplatz, wenn der Mindestabstand von 1,5 m nicht zuverlässig eingehalten werden kann und insbesondere auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen der Arbeitsstätte (z. B. Fahrstühle, Flure, Kantine und Eingänge).
  •  

Bei einer Überschreitung des Grenzwertes/Schwellenwertes von 50 gelten automatisch darüber hinaus folgende Bestimmungen:

  • Es gilt Maskenpflicht auch am Platz an Schulen aller Jahrgangsstufen
  • Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum und der Teilnehmerkreis von Zusammenkünften in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist auf die Angehörigen von zwei Hausständen oder auf höchstens fünf Personen beschränkt
  • Der Teilnehmerkreis für zulässige private Feiern (wie insbesondere Hochzeits- oder Geburtstagsfeiern oder ähnliche Feierlichkeiten) ist unabhängig vom Ort der Veranstaltung auf die Angehörigen von zwei Hausständen oder auf höchstens fünf Personen beschränkt.
  • Der Betrieb von gastronomischen Einrichtungen ist in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr untersagt (Sperrstunde); ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen oder mitnahmefähigen nichtalkoholischen Getränken.
  • Die Abgabe von alkoholischen Getränken an Tankstellen und durch sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste ist in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr untersagt.

 

Als Maßzahl für die Geltung der Beschränkungsmaßnahmen bei Überschreiten des Signal- oder des Grenzwertes/Schwellenwertes werden die RKI oder vom LGL veröffentlichten Werte der 7-Tage-Inzidenz zugrunde gelegt, wobei die jeweils höhere Zahl maßgeblich ist.

Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) gibt täglich im Internet unter „www.stmgp.bayern.de“ die Landkreise und kreisfreien Städte bekannt, in denen laut Feststellung des RKI oder des LGL eine 7-Tage-Inzidenz von 35 bzw. 50 überschritten wird oder vor weniger als sechs Tagen noch überschritten worden ist.

In diesen Landkreisen und kreisfreien Städten gelten ab dem Tag, der auf den Tag der erstmaligen Nennung folgt, bis zum Ablauf des Tages der letztmaligen Nennung, die oben genannten Bestimmungen. Das bedeutet, dass auch nach einem Unterschreiten des Signal- oder Grenzwertes/Schwellenwerts o.g. Maßnahmen solange gelten, bis die Werte sechs volle Tage unterschritten werden. Am siebten Tag wird der Landkreis oder die kreisfreie Stadt aus der jeweiligen Liste herausgenommen und entweder den Landkreisen oder kreisfreien Städten zugeordnet, die den Signalwert von 35 zugeordnet oder ganz aus der Liste gestrichen.

 

Das RKI und LGL veröffentlichen heute für den Landkreis Tirschenreuth eine 7-Tage-Inzidenz von 52,7.

Somit gelten für den Landkreis Tirschenreuth automatisch die einheitlichen bayernweiten Regelungen für den Signalwert von 35 und darüber hinaus die Regelungen für den Grenzwert/Schwellenwert von 50.

 

Wir informieren Sie über die aktuellen Zahlen im Landkreis Tirschenreuth (Stand 19.10.2020, 15:00 Uhr):

Seit Freitag sind 8 neue Fälle (bei allen Fällen handelt es sich um bereits unter Quarantäne stehende Kontakt-1-Personen zu infizierten Fällen) zu verzeichnen.

 

Aufgrund eines positiven Falles befindet sich die Klasse 9e der Realschule Kemnath bis einschließlich 28.10.20 unter Qurantäne.

 

Zahl der Infizierten mit dem Corona-Virus:                                                     
1294

Zahl der Todesfälle - an SARS-CoV-2 verstorben:                                        
123

Zahl der Todesfälle – an und mit SARS-CoV-2 verstorben (lt. LGL):         
141

Zahl der Genesenen (Schätzung orientiert an Kriterien RKI):                    
1092

7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner (laut RKI und LGL):                    
52,7

 

 

Weitere Informationen zu dem Corona-Virus erhalten Sie auf der Homepage des Landkreises (www.kreis-tir.de).

Aktuelles
Kreis Tirschenreuth
Postanschrift & Kontakt

Landratsamt Tirschenreuth
Postfach 1249
95643 Tirschenreuth

Telefon 0 96 31 / 88 - 0
Fax0 96 31 / 2391
Mailpoststelle(at)tirschenreuth.de
DE-Mailpoststelle(at)tirschenreuth.de-mail.de