Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Mit einem Helferfest sagte Landrat Wolfgang Lippert den vielen freiwilligen Helfern ein Dankeschön für den Einsatz bei der Betreuung von Asylsuchenden und Flüchtlingen.

Das ehrenamtliche Engagement in der Asyl- und Flüchtlingsarbeit im Landkreis Tirschenreuth seien enorm. Ob in den Notfallunterkünften Tirschenreuth bzw. jetzt in Wiesau oder in den dezentralen Landkreisunterkünften, überall leisteten die Hilfsorganisationen wertvolle Hilfe. Menschen opferten tagtäglich ihre Freizeit und umsorgten die Flüchtlinge und Asylbewerber.  

Für diesen unermüdlichen und vorbildlichen Einsatz sagte nun Landrat Wolfgang Lippert „Danke“. Die vielen freiwilligen Helfer wurden zu einem kleinen Fest in die Aula des BSZ Wiesau mit einer bayerischen Brotzeit eingeladen. Der Landrat ließ es sich nicht nehmen und begrüßte jeden persönlich. Lippert dankte insbesondere auch der Schulleitung, dem Bürgermeister und den Wiesauer Bürgern und Vereinen für das Verständnis für die Inanspruchnahme der „Notfallunterkunft Wiesau“. Ziel müsse es sein, anstelle der Notfallunterkunft eine andere längerfristige Lösung zu finden. Der Landkreis Tirschenreuth wird alle sich ergebenden Möglichkeiten prüfen.  

Organisiert und ausgerichtet wurde dieses „Helferfest“ von den Schülern des BSZ Wiesau, Abteilung Hotel- und Gastgewerbe (HOTIS), die im Rahmen ihrer Ausbildung Erfahrungen für den künftigen Beruf sammeln konnten. Auch den Schülern mit den Verantwortlichen Lehrkräften ein herzliches Dankeschön. Das Bayerische Brotzeitbüffet und der Service durch die Schüler/innen waren rundum gelungen.