Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Regional, Saisonal, Phänomenal: Jungkoch Justin Hess setzt sich durch. Regionale Fischküche veredelt von jungen Nachwuchsköchen – das war auch in diesem Jahr das Ziel der ARGE Fisch e.V. zusammen mit dem Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Wiesau.

von links: Dr. Bernhard Feneis, Präsident des Verbandes der Deutschen Binnenfischerei und Aquakultur e.V., Markus Schultes, Fachlehrer BSZ Wiesau, Nicolas Schöner, Teilnehmer, 2. Platz, Hans Klupp, 1. Vorsitzender ARGE Fisch, Anna-Lena Köllner, Teilnehmerin, 3. Platz, Wolfgang Lippert, Landrat LK Tirschenreuth, Justin Hess, Teilnehmer, 1. Platz, Dr. Wolfgang Eckstein, Schulleiter BSZ Wiesau, Fritz Holm, 2. Bürgermeister Markt Wiesau, Christian Harrandt, Fachberatung für Fischerei Oberpfalz, Fabian Polster, Projektmanager Fischwirtschaftsgebiet Tirschenreuth (Landratsamt)

Drei Schüler der Berufsfachschule für gastgewerbliche Berufe unter der Aufsicht von Fachlehrer Markus Schultes durften eine 15-köpfige Jury aus Politik, Gastronomie und Teichwirtschaft von ihrem Können überzeugen und taten dies in beeindruckender Manier.

Für Anna-Lena Köllner, Justin Hess und Nicolas Schöner lautete die Aufgabe, jeweils eine Vorspeise sowie einen Hauptgang mit regionalem Waller vom Fischhof Burger in Muckenthal zuzubereiten. Alle drei lieferten dabei beste Leistungen ab, sodass es dem Gremium sehr schwer fiel, einen Gewinner zu küren. Schließlich setzte sich Justin Hess mit seiner Waller-Roulade und dem Waller mit Kartoffelhaube knapp durch. Auf Platz zwei folgte Nicolas Schöner, der ab September am Tegernsee seine Ausbildung in einem Fünf-Sterne-Hotel fortsetzen wird, mit seinem Waller-Saltimbocca mit Blaukraut und einem Waller-Wrap. Die dritte Siegerin Anna-Lena Köllner wusste mit einem Avocado-Mango-Salat und dem Waller in Meerrettichsahne ebenfalls zu überzeugen.

Aus den Händen von Landrat Wolfgang Lippert erhielten die drei Kandidaten Geld- und Sachpreise. „Dieser jährliche Kochwettbewerb ist ein tolles Zeichen für unsere regionalen Produkte. Es ist wichtig zu wissen, dass es auch junge Menschen gibt, die diese Produkte zu veredeln wissen. Dieser Beweis wurde heute erbracht“, so Lippert. ARGE FischVorsitzender Hans Klupp gratulierte mit einem Karpfen-Kochbuch und hob auch den Service der jungen Damen der einjährigen Fachschule für Gastronomie hervor, die die Gäste hervorragend bewirteten. Auch der zweite Bürgermeister Fritz Holm und Schulleiter Dr. Wolfgang Eckstein überbrachten ihre herzlichen Glückwünsche.