Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Am Landratsamt Tirschenreuth gibt es zum 1. August 2016 gleich drei personelle Veränderungen. Gottfried Staufer begibt sich nach 50 Jahren im Berufsleben in den Ruhestand, Gerhard Birkner tritt dessen Nachfolge an und Dr. Josef König wechselt an das Landratsamt Schwandorf.

von links: Dr. Josef König, Landrat Wolfgang Lippert, Gerhard Birkner, Personalstellenleiter Walter Brucker, Personalratsvorsitzender Max Bindl und Gottfried Staufer.

Nach einem halben Jahrhundert im Berufsleben verabschiedet sich Gottfried Staufer in den Ruhestand. Im Landkreis und über dessen Grenzen hinaus ist er Vielen bestens bekannt, sei es durch seine längjährige Tätigkeit als Bürgermeister von Leonberg oder als Führungskraft im Landratsamt. Auch Sonderaufgaben wurden Herrn Staufer im Laufe seiner Dienstzeit übertragen, so z. B. die  Arbeit für die Haushaltskonsolidierung. Das „Landkreisgeschehen“ sowie die Kreisangelegenheiten hat er über viele Jahre mit begleitet, dafür dankte Landrat Wolfgang Lippert im Besonderen.

Staufers Nachfolger am Landratsamt Tirschenreuth wird Gerhard Birkner, der im Moment noch als Leiter der Kreiskasse fungiert. Er wechselt mit Wirkung vom 1. August 2016 in das Kreisrechnungsprüfamt. Gerhard Birkner ist allen als sehr innovativ bekannt und gilt als EDV-Experte der Finanzverwaltung.

In Richtung Schwandorf verlässt Dr. Josef König das Landratsamt Tirschenreuth. Der Veterinärdirektor ist seit 2008 im Landkreis tätig. Für die Sorgen aller hatte er immer ein offenes Ohr und sorgte stets für harmonische Stimmung im Veterinär-Amt. Dr. König gilt als engagierter Läufer und hat den Landkreis beim NoFi-Lauf mehrmals hervorragend vertreten. Landrat Wolfgang Lippert wünschte ihm für sein neues Tätigkeitsfeld am Landratsamt Schwandorf alles erdenklich Gute: „Wir lassen Sie ungern ziehen, aber wir würden uns alle sehr über einen gelegentlichen Besuch bei uns am Amt hier in Tirschenreuth freuen!“