Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Bereits zum 11. Mal fand am Landratsamt Tirschenreuth der Mitarbeiter-Kindertag, kurz „MiKi-Tag“, am schulfreien Buß- und Bettag statt. Sieben Mädchen und vierzehn Buben im Alter von 5 bis 11 Jahren durfte der stellvertretende Landrat Roland Grillmeier im neu gestalteten Eingangsbereich der Behörde begrüßen.

Karin Hauser-Dötterl (rechts) und ihr Team begrüßten zusammen mit stv. Landrat Roland Grillmeier insgesamt 21 Kinder zum diesjährigen Mitarbeiter-Kindertag im neu gestalteten Eingangsbereich des Landratsamtes. (Bildquelle: Landratsamt Tirschenreuth)

„Was gehört alles zu oder in einen Streifenwagen?“, diese Frage konnte Polizei-Hauptkommissar Hubert Bauer den interessierten Kindern auf eindrucksvolle Art und Weise demonstrieren. (Bildquelle: Landratsamt Tirschenreuth)

Unter der Leitung der Gleichstellungsbeauftragten Karin Hauser-Dötterl durften sich die insgesamt 21 Kinder an einem reichhaltigen Frühstücks-Buffet anschließend erstmal ordentlich stärken, bevor es mit dem Bus zur Polizeiinspektion Tirschenreuth ging. Nach der Begrüßung durch den Leiter Werner Schönfelder übernahm Polizeihauptkommissar Hubert Bauer das weitere Führungsprogramm.

In die verschiedensten Bereiche des Polizei-Arbeitsumfeldes durften die Kinder interessante Einblicke erhalten. Angefangen vom Streifenwagen und dessen Ausstattung, über die Besichtigung der Haftzellen und des Vernehmungszimmers bis hin zur Demonstration der kompletten Polizei-Ausrüstung.

Durch seine kindgerechte und verschmitzte Art schaffte es der Polizeihauptkommissar, die Kinder für das Thema zu begeistern und bescherte ihnen so einen spannenden Vormittag in der Inspektion Tirschenreuth. Bei so viel Interesse mag bei so manchem Mädchen oder Buben der Berufswunsch Polizist etwas konkreter geworden sein.