Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Schwindlig hätte man in den letzten Monaten werden können: Warum konnte Grün nicht gut mit Gelb, kam aber Schwarz näher? Warum wollte Rot nicht? Hätten Jamaika oder Kenia Chancen gehabt? Rot-Grün auf Bundesebene chancenlos? Warum gibt es in Bundesländern dann doch Jamaika, Ampel, R2G oder Grün-Schwarz? In Berlin blieb dann nur Schwarz-Rot übrig, also die „kleine GroKo“. Und wie sieht eigentlich die Farbpalette in Bayern aus?

 

In der April-Veranstaltung der vhs-Reihe „Politik aktuell“ möchte Kursleiter Friedrich Wölfl die politische Landschaft sortieren. Es sind keine Farbenspiele: Stets geht es um unterschiedliche Sichtweisen auf Bildung, Rente, Pflege, auf Gesundheits-, Wirtschafts- oder Wohnungspolitik – und um mögliche Schnittmengen.

Dem Links-Rechts-Schema wird der Referent neuere Modelle aus der Parteien- und Wahlforschung gegenüber stellen. Außerdem will er der Frage nachgehen, mit welchen Strategien die Parteien jeweils auf die Wähler reagieren.

Der Kurs beginnt am Freitag, 13. April, um 18 Uhr im Kursraum 3 der Volkshochschule im Landratsamt Tirschenreuth und dauert bis etwa 20.30 Uhr. Die Kursgebühr beträgt fünf Euro.

Anmeldung bei der vhs ist erforderlich:
Tel.: 09631 88-205
Fax: 09631 88-306
E-Mail: vhs(at)tirschenreuth.de
Internet: www.vhs-tirschenreuth.de