Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Kleine Feierstunde am Landratsamt: Landrat Wolfgang Lippert kann sich über eine „frisch gebackene“ Fachkraft für Naturschutz an seiner Behörde freuen und verabschiedet zwei langjährige Mitarbeiterinnen.

Von links: Rita Wildenrother, Landrat Wolfgang Lippert, Susanne Pätz, Personalchef Walter Brucker, Gerlinde Englmann, Personalrat Max Bindl.

Nach über 40 Jahren Dienstzeit tritt die Gleichstellungsbeauftragte am Landratsamt Tirschenreuth, Gerlinde Englmann ihre wohlverdiente Rente an. In den Siebziger Jahren hatte sie sogar die Stelle der Landrats-Chefsekretärin inne und war zuletzt als Beihilfesachbearbeiterin am Landratsamt tätig. Ihre Zeit im „Unruhestand“ möchte sie u. a. für Reisen zu ihren Lieblingszielen, wie z. B. Südtirol, nutzen.

Rita Wildenrother scheidet ebenfalls aus den Diensten des Landkreises aus. Sie war zuletzt im Bereich der Schülerbeförderung und der Ausbildungsförderung am Landratsamt tätig. In ihren Dienstjahren war sie stets darauf bedacht, unbürokratische Lösungen zum Wohl der Bürger zu finden. Für die Zeit der Rente will sie sich ehrenamtlich engagieren, z. B. als Burgführerin.

Landrat Wolfgang Lippert gratulierte außerdem im Zuge der Feierstunde Susanne Pätz zur kürzlich bestandenen Prüfung. Sie ist nun Fachkraft für Naturschutz am Landratsamt Tirschenreuth und u. a. für die Erstellung von Verträglichkeitsabschätzungen, die Beurteilung von Straßenbauvorhaben und die Zusammenarbeit mit dem Amt für ländliche Entwicklung zuständig.