Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Zu ihrem dritten Quartalstreffen im Jahr 2016 kamen auf Einladung des Kreisseniorenbeauftragten Ludwig Spreitzer und der Seniorenfachstelle die Seniorenbeauftragten der Städte, Märkte und Gemeinden des Landreises Tirschenreuth im Sengerhof in Neualbenreuth zusammen.

Harald Schlöger (Gartenfachberater LRA TIR), Franz Danhauser (Seniorenbeauftragter Markt Neualbenreuth), Anja Dubrowski (Seniorenfachstelle), Wolfgang Fenzl (Leiter Seniorenfachstelle), Dr. Elisabeth Eißner (Chefärztin Rehaklinik Waldsassen), Ludwig Spreitzer (Kreisseniorenbeauftragter)

In seinem Grußwort informierte 1. Bürgermeister Klaus Meyer sehr ausführlich über die Marktgemeinde. Seniorenbeauftragter Franz Danhauser stellte im Anschluss die Seniorenarbeit der Gemeinde Neualbenreuth vor.

Mit dem Thema „Arthrose – Behandlungsmöglichkeiten mit und ohne Operation“ befasste sich Frau Dr. Eißner, Chefärztin der Fachklinik für orthopädische Rehabilitation Waldsassen. Sie wies auf die Symptome der Krankheit hin und gab Ratschläge, welche Behandlungsmöglichkeiten in medikamentöser oder in operativer Form es gibt. Wichtig sei es auch vorbeugende Maßnahmen zu treffen.

Im Anschluss daran referierte Harald Schlöger, Gartenfachberater im Landratsamt Tirschenreuth zum Thema „Garten im Herbst/Winter“. In seinem Vortrag ging der Gartenfachberater auf wichtige Handgriffe und Tätigkeiten ein, die zum erfolgreichen „Garteln“ dazugehören. Ob Staudenteilung, Pflanzung von Blumenzwiebeln, Pflanzanleitungen für Gehölze und Rosen, Grabgestaltung oder Bodenuntersuchung und herbstliche Bodenbearbeitung - kaum ein Thema blieb unberücksichtigt. Auch im Winter könne man noch so manches sinnvolles im Garten tun, so der Referent. Insektenhotels bauen, Tipps zur Zimmerpflanzenpflege, Edelreiserschnitt oder der Schnitt von Gehölzen und Obstbäumen im Spätwinter wurden angesprochen.

Zum Abschluss lud der Kreisseniorenbeauftragte Ludwig Spreitzer die Seniorenbeauftragten zur Impuls- und Dankeschönfahrt am 12.10.2016 nach Regensburg ein.