Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Jesus war Jude und die frühen Christen gingen noch zwei Generationen lang zu den Gottesdiensten in die Synagoge. Wenn man das weiß, ist die Frage berechtigt, ob christliche Feiertage einen jüdischen Ursprung haben.

Eine Antwort darauf gibt Monika Ilg aus Weiden am Donnerstag, 3. März, bei einem Vortrag der Volkshochschule in Tirschenreuth. Am Beispiel des jüdischen Pessach und des christlichen Ostern erklärt die Kulturbeauftragte der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit die Zusammenhänge beider Feste und zeigt auf, dass auch andere christliche Feiertage, Gebete und Bräuche jüdische Wurzeln haben.
Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr im Mehrzweckraum des Landratsamtes. Der Eintritt kostet drei Euro, Anmeldung ist nicht erforderlich.