Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Ab Oktober: Infoblatt an Ihrer Restmülltonne

Landkreis Tirschenreuth wirbt mit „Tonnenanhängern“ für die Biotonne

Seit Februar 2017 steht den Bürgern im Landkreis Tirschenreuth zur Entsorgung von pflanzlichen Küchenabfällen und Grüngut die Biotonne zur Verfügung.

Wer die Biotonne nutzen will, muss diese bei der Abfallwirtschaft des Landkreises schriftlich beantragen. Nach wie vor gehen zwar Anträge von den Grundstückseigentümern und Hausverwaltungen auf die Biotonne ein, die erste Hochphase an Biotonnen-Anmeldungen ist jedoch vorbei. Momentan sind ca. 13% der Haushalte an die Biotonnen-Abfuhr angeschlossen.

Um die Bürger direkt über die Bioabfallsammlung zu informieren, geht der Landkreis neue Wege:

Von Oktober bis Dezember wird einmalig direkt nach Entleerung des Restmüllgefäßes jeweils ein entsprechender „Tonnenanhänger“ mit näheren Informationen zur Biotonne an das Griffrohr der Restmülltonne angebracht.

Die Restmülltonne wurde dabei bewusst als „Werbeträger“ gewählt: schließlich besteht im bundesweiten Durchschnitt der Hausmüll zu knapp einem Drittel aus Bioabfällen, obwohl Biogut zu wertvoll ist, um zusammen mit dem Restmüll im Müllkraftwerk verbrannt zu werden!  

Die Verteilung der Tonnenanhänger erfolgt im Zusammenhang mit der Restmüllabfuhr und wird vom zuständigen Abfuhrunternehmen vorgenommen.

   

An alle Biotonnen-Nutzer:

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass - aus organisatorischen Gründen - auch IHRE Restmülltonne einen Tonnenanhänger erhält.

Es bleibt dabei: Der Bürger entscheidet selbst, ob er als Eigenkompostierer oder Biotonnen-Nutzer seinen Beitrag zum Ressourcenschutz leistet.

Für Rückfragen steht die Ihnen die Abfallwirtschaft unter 09631/7001-13 oder abfallberatung@tirschenreuth.de zur Verfügung.