Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Die Mitglieder der Gesundheitsgruppe am Landratsamt Tirschenreuth wurden von Wolfgang Lippert für ihr außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement mit einer Dankurkunde und sehr lobenden Worten geehrt. Die 12-köpfige Gruppe wurde 2002 gegründet und befasst sich u. a. mit Krebsvorsorge, Diabetesfragen und der Suchtprävention.

Eine Dankurkunde überreichte Landrat Wolfgang Lippert den Mitgliedern der Gesundheitsgruppe.

Angestoßen wurde das Ganze durch einen Workshop am Landratsamt Tirschenreuth mit Frau Prof. Dr. Fröschl, einer Ärztin und Gesundheitswissenschaftlerin aus München. Der Workshop befasste sich mit dem Thema „Gesund sein und gesund bleiben im Landkreis Tirschenreuth - Salutogenese“ und am Ende galt es, innovative Ideen im Bereich Gesundheitsförderung zu entwickeln. Eine Idee war dann, dass sich unter dem Motto „Am Landratsamt bewegt sich allerhand“ Freiwillige aus dem Bereich des Landratsamtes zu einer Arbeitsgruppe zusammen finden sollten, die sich damit befasst, wie die Gesundheit der Mitarbeiter erhalten und gefördert werden kann. Diese Idee stieß auf sehr positive Resonanz und im Juni 2002 wurde dann die Gesundheitsgruppe ins Leben gerufen. Die Gruppe war zunächst mit eingebettet in das Projekt „Landkreis Tirschenreuth – Gesund-Seins-Region am Mittelpunkt Europas“ (war befristet bis Ende 2005) und wurde anschließend zum Selbstläufer.   Zurzeit besteht die Arbeitsgruppe Gesundheit aus 12 Mitgliedern aus den unterschiedlichsten Bereichen des Landratsamtes, die sich alle ehrenamtlich, d. h. zusätzlich zu ihren eigentlichen Aufgaben, engagieren.    

Inhalte der Arbeit: Die Gesundheitsgruppe sieht ihre Aufgabe vorrangig darin, durch verschiedene Aktivitäten die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern und einen Beitrag für ein gesundheitsförderliches Arbeitsumfeld zu leisten. Der Erfolg eines Unternehmens hängt wesentlich von der Gesundheit und Zufriedenheit seiner Mitarbeiter ab, letztere sind die wichtigste Ressource eines Betriebes. Diese Tatsache wird von vielen Unternehmen mittlerweile erkannt und betriebliche Gesundheitsförderung hat zwischenzeitlich auch vermehrt Eingang in die öffentliche Verwaltung gefunden.   Eine Auswahl der wichtigsten Aktivitäten: Zum Auftakt hat die Gruppe im Jahr 2003 einen großen Gesundheitstag mit vielfältigen Angeboten veranstaltet, ein weiterer folgte im Jahr 2008 (sh. Anlage). Seit 2004 finden unter der bewährten Führung unseres ehemaligen Kollegen Gerd Richter die jährlichen Wanderungen, verbunden mit Kunst, Kultur und Gastronomie, durch die verschiedenen Gemeinden des Landkreises statt. Eine Aktion zum Thema „Rauchen/Nichtrauchen“ (mit Nichtraucher-Quiz, Lungenfunktionstests) wurde im Jahr 2005 organisiert. 2007 fand ein großer Aktionstag zum Thema Alkohol (mit Vortrag, Quiz, Rauschbrillenparcours usw.) statt, zu dem auch die Bürgermeister und Behördenleiter des Landkreises eingeladen waren. Speziell für die Mitarbeiter des Bauhofes wurde im Jahr 2009 ein Aktionstag zum Thema „Arbeitssicherheit“ organisiert.

2011 wurde ein Immun-Tag in Zusammenarbeit mit dem Betriebsarzt angeboten (Vortrag durch Betriebsarzt, anschließend konnte jeder Mitarbeiter durch eine kleine „Blutspende“ seinen Immunstatus bestimmen lassen). Im Jahr 2013 beteiligte sich die Gesundheitsgruppe an der bayernweiten Aktionswoche „Aktiv gegen Krebs“ des Bayer. Gesundheitsministeriums mit verschiedenen Schnupperkursen und –trainings im Sportbereich. Im darauffolgenden Jahr stand das Thema „Diabetes“ im Mittelpunkt (mit Vortrag, Blutzucker-Testaktion, einer geführten Radtour und der Aktion „Gesundheits-Cup am Landratsamt Tirschenreuth“), außerdem wurde das PC-Programm „fit@work“ (Bewegungsübungen am Arbeitsplatz) eingeführt. Im letzten Jahr wurde die Ausstellung „Für unsere Arbeit brauchen wir ….“ , eine Wanderausstellung zum gesunden Arbeiten auch in stressigen Zeiten, präsentiert.

Die jüngste Aktion waren im April diesen Jahres die Osteoporose-Tage in Zusammenarbeit mit der BARMER GEK (Vortrag und kostenlose Knochen-dichtemessungen). Darüber hinaus bietet die Gesundheitsgruppe zweimal im Jahr Vorträge mit namhaften Referenten zu verschiedenen Themen an, z. B. „Herz-gesund essen“, „Gesundheitsförderndes Verhalten am Bildschirmarbeitsplatz“, „Essen contra Krebs“, „Organspende“, „Zecken“, „Sicherheit am Arbeitsplatz“, „Stress … und dann Burnout“, Gedächtnistraining, „Natürliche Strahlung“, „Das Gute an den Wechseljahren“, „Elektromagnetische Felder im Alltag“ u. a. m. Ein Highlight war im Jahr 2015 sicher auch der Vortrag von Prof. Dr. Schwinger vom Klinikum Weiden zum Thema „Risiko Lebensstil – Was kann ich selbst für mein Herz tun“.

Die Arbeitsgruppe Gesundheit hat sich außerdem für die Anschaffung von Defibrillatoren eingesetzt, weiterhin ist sie immer wieder mit verschiedenen Beiträgen im Info des Landratsamtes vertreten.  Im Rahmen der Tätigkeit wird mit vielen Institutionen innerhalb und außerhalb des Landratsamtes zusammengearbeitet, z. B. Personalrat, Personalstelle, Gesundheitsamt, Sicherheitsingenieurin, Betriebsarzt, Krankenkassen, Kliniken, BRK, Beratungsstellen, Frauengesundheitszentrum München usw., je nachdem welches Thema gerade im Vordergrund steht. Die Angebote der Gesundheitsgruppe finden von Seiten der Mitarbeiter des Landratsamtes einen regen Zuspruch.

Aktuell gehören der Gesundheitsgruppe an: Bauer Gerhard, Bindl Max, Breitengraser Sabine (zurzeit in Elternzeit), Englmann Gerlinde, Hauser Karin (zurzeit in Elternzeit), Jäger Wolfgang, Kunz Theresia, Massenbichler Claudia, Pledl Daniela, Söllner Helga, Wallner Angelika, Wiesent Ramona