Barrierefreiheit

Schrift größer

Schrift kleiner

Hoher Kontrast

ZMS Schwandorf

Zweckverband Müllverwertung Schwandorf

Bereits 1979 entschlossen sich 15 Gebietskörperschaften, einen gemeinsamen Zweckverband zur Beseitigung des Restmülls zu gründen und hierfür ein Müllheizkraftwerk sowie ein Ferntransportsystem zu errichten:
es entstand der „Zweckverband Müllkraftwerk Schwandorf” (ZMS).
2019 konnte dieser sein 40-jähriges Bestehen feiern.

1996 trat der Landkreis Tirschenreuth dem ZMS bei.

 

Das Entsorgungsgebiet des ZMS umfasst heute mit 17 Verbandsmitgliedern rund ein Fünftel der Fläche Bayerns. Damit ist der Zweckverband mit der Entsorgung brennbarer Haushalts- und Bauabfällen von rund 1,89 Millionen Bürgerinnen und Bürger betraut.

Der Zweckverband Müllverwertung Schwandorf verfügt in seinem Verbandsgebiet über zwölf Müllumladestationen. Dort erfolgte bislang die Annahme von Abfällen aus Privathaushalten über den ZMS.
Zum 01.01.2021 ging der Betrieb auf die Tochtergesellschaft des ZMS (OVEG mbH) über.
Privatpersonen aus dem Verbandsgebiet können auch weiterhin ihren brennbaren Bau- und Restmüll an den Müllumladestationen anliefern.
Nähere Informationen zu den Änderungen ab 01.01.2021 finden Sie hier.

Über Uns
Kreis Tirschenreuth
Postanschrift & Kontakt

Landratsamt Tirschenreuth
Postfach 1249
95643 Tirschenreuth

Telefon 0 96 31 / 88 - 0
Fax0 96 31 / 2391
Mailpoststelle(at)tirschenreuth.de
DE-Mailpoststelle(at)tirschenreuth.de-mail.de