Barrierefreiheit

Schrift größer

Schrift kleiner

Hoher Kontrast

Impfzentrum Waldsassen

Alles Wichtige zusammengefasst!

 

HINWEIS: Alle aktuellen Informationen zu den Fahrten des Impfbusses oder den Terminen mobiler Teams finden Sie immer hier

 

(Stand 14.10.2021 08:00 Uhr)

Konsequentes und flächendeckendes Impfen ist ein zentraler Baustein im Kampf gegen die COVID-19 Pandemie. Mit dem Aufbau von Impfzentren soll möglichst vielen Menschen eine Impfung gegen COVID-19 ermöglicht werden. Mit dieser Seite möchten wir Ihnen die häufigsten Fragen zur Covid-19-Impfung zusammenfassen. Darüber hinaus finden Sie auf der Seite nützliche Links und Videos rund um das Thema "Impfen gegen COVID-19".

Mit Bereitstellung von Impfstoffen gegen COVID-19 durch den Bund bzw. das Land Bayern werden die Impfungen in den Impfzentren sowie durch mobile Impfteams durchgeführt. Der Standort für das Impfzentrum Tirschenreuth befindet sich im ehemaligen Krankenhaus Waldsassen. Außerhalb der Impfzentren dürfen mittlerweile aber auch Arztpraxen, Betriebsärzte, Krankenhäuser, Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes und die von ihnen beauftragten Dritten Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 durchführen.

Nach der am 07.06.2021 in Kraft getretenen Neufassung der Coronavirus-Impfverordnung ist die Priorisierung bestimmter Personen aufgehoben worden. 

Sie können ohne Termin zu folgenden Öffnungszeiten für eine Impfung ins Impfzentrum Waldsassen kommen:

  • Mittwoch 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr
  • Freitag 12:00 – 15:30 Uhr und 16:30 – 20:00 Uhr
  • Samstag 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr – 16:00 Uhr

Wir bitten Sie jedoch darum, sich vorab schnell im digitalen System zu registrieren: https://impfzentren.bayern/citizen/

Bitte bringen Sie neben Ihrem Personalausweis nach Möglichkeit auch Ihren Impfpass mit.

Bitte beachten Sie: Im Impfzentrum gilt zum Schutz der Impfwilligen und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin eine FFP2-Maskenpflicht! 

Seit dem 11.06.2021 können die Impfzentren digitale Impfnachweise als QR-Code erzeugen und den Geimpften als Bestandteil ihrer Impfdokumentation (für die Erst- und Zweitimpfung) mitgegeben. Die geimpfte Person kann dann den QR-Code abfotografieren und in eine App seiner Wahl einlesen bzw. abspeichern (siehe weiter unten: Erhalte ich einen Nachweis, dass ich geimpft wurde?)

Weiterführende Informationen zur Corona-Impfung

Die Kontaktmöglichkeiten zur Registrierung und Terminvereinbarung:

Online-Vormerkung: Bayerisches Impfzentrum - Impfregistrierung (impfzentren.bayern)

Nur wenn eine Online-Anmeldung nicht möglich ist, nutzen Sie bitte die E-Mail-Vormerkung: impfzentrum(at)kvtirschenreuth.brk.de

Wenn Sie keinen Internetzugang haben oder das Internet nicht nutzen möchten, fragen Sie doch einen Angehörigen, ob er das für Sie machen kann.

Bitte kontaktieren Sie uns nur im Ausnahmefall telefonisch, wenn keine Online-Vormerkung oder E-Mail-Vormerkung möglich ist. Die Rufnummer lautet 09631/308960 (Erreichbarkeit: Dienstag - Samstag 8 - 16 Uhr). Wir bitten um Verständnis, dass es zu längeren Wartezeiten am Telefon kommen kann. 

Um sicherzustellen, dass Erst- und Zweitimpfung im richtigen zeitlichen Abstand erfolgen, wird bei der Terminvergabe zugleich bereits der Termin für die Folgeimpfung festgelegt werden. Im Anschluss bekommt die Bürgerin oder der Bürger per E-Mail oder per Post eine schriftliche Terminbestätigung inklusive eines QR-Codes zugeschickt. Dieser QR-Code muss beim Impftermin zusammen mit dem Personalausweis oder einem anderen Lichtbildausweis, aus dem der Wohnort oder gewöhnliche Aufenthaltsort hervorgeht, vorgelegt werden und dient dem Impfzentrum zur Identifikation der zu impfenden Person sowie als digitaler Laufzettel. Alle weiteren Unterlagen, die Sie zur Impfung mitbringen müssen, können Sie dem Punkt "Was muss ich zur Impfung mitbringen" entnehmen.

Die am häufigsten gestellten Fragen

Warum werden bundesweit Impfzentren aufgebaut?

Die Impfung gegen COVID-19 stellt an Transport, Logistik und Verabreichung erhebliche Anforderungen. Die Impfungen von Impfwilligen konnten zunächst nur in Impfzentren kontrolliert und effizient durchgeführt werden.

An den Impfzentren gibt es daher auch mobile Impfteams, die u.a. pflegebedürftige Menschen in Heimen impfen.

Zusätzlich wird je nach Bedarf an festzulegenden Örtlichkeiten auch dezentral geimpft.

Wer führt, außer den Impfzentren, noch Corona-Impfungen durch?

Neben den Impfzentren dürfen aber auch Arztpraxen, Betriebsärzte, Krankenhäuser, Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes und die von ihnen beauftragten Dritten Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 durchführen.

Wichtiger Hinweis: Die Patienten sind angehalten, ihre Registrierung im zentralen System (BayIMCO) zu löschen, wenn sie beim Haus- oder Betriebsarzt geimpft werden.

Wo befindet sich das Impfzentrum im Landkreis Tirschenreuth?

Für den Landkreis Tirschenreuth wurde das Impfzentrum in den Räumlichkeiten des ehemaligen Krankenhauses Waldsassen eingerichtet. Das Krankenhaus bietet optimale Voraussetzungen für die Anforderungen eines Impfzentrums hinsichtlich Besucherlenkung, Objektschutz, Barrierefreiheit sowie Gewährleistung der Hygienemaßnahmen. Der Zugang erfolgt über den Haupteingang.

Informationen zur Anfahrt:

Adresse für’s Navi: Egerer Str. 30, 95652 Waldsassen

Einen Parkplatz finden Sie direkt, aus Richtung Stadtmitte kommend, rechts vor dem Krankenhaus. Außerdem steht aufgrund der Kapazitätserhöhung inzwischen ein weiterer Parkplatz an der Stegwiesenstraße (aus Richtung Stadtmitte kommend rechts nach dem Krankenhaus) zur Verfügung.

Wie Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Impfzentrum kommen erfragen Sie bitte in der „Fahrmit“-Zentrale unter 09631/7929899 oder unter https://www.fahrmit-tirschenreuth.de/

Wie kann ich das Impfzentrum kontaktieren?

Wenn Sie sich Online für eine Impfung im Impfzentrum registrieren möchten, nutzen Sie bitte folgenden Link: Bayerisches Impfzentrum - Impfregistrierung.

Sollten Sie sonstige Fragen rund um die Impfung haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an folgende Adresse: impfzentrum(at)kvtirschenreuth.brk.de.

Auch telefonisch ist das Impfzentrum erreichbar, wir bitten hier jedoch um Verständnis, dass es zu längeren Wartezeiten kommen kann. Die Rufnummer lautet 09631/308960 (Erreichbarkeit: Dienstag - Samstag 8:00 - 16:00 Uhr)

Seit wann ist das Impfzentrum in Waldsassen einsatzbereit?

Das Impfzentrum ist seit dem 15.12.2020 einsatzbereit. Seit dem 27.12.2020 führt das Impfzentrum im Zentrum selbst oder mit mobilen Teams Impfungen durch.

Wann und wie kann ich mich im Impfzentrum impfen lassen?

Sie können ohne Termin zu folgenden Öffnungszeiten für eine Impfung ins Impfzentrum Waldsassen kommen:

  • Mittwoch 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr
  • Freitag 12:00 – 15:30 Uhr und 16:30 – 20:00 Uhr
  • Samstag 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr – 16:00 Uhr

Wir bitten Sie jedoch darum, sich vorab schnell im digitalen System zu registrieren: https://impfzentren.bayern/citizen/.

Was ist bei der Impfung Minderjähriger zu beachten?

Im Rahmen der Zulassung der einzelnen Impfstoffe sowie der Empfehlung der STIKO können bzw. werden derzeit auch Minderjährige im Alter von 12 bis 17 Jahren geimpft. Maßgeblich ist dabei die Einwilligungsfähigkeit des jeweiligen Impflings, die durch den aufklärenden Arzt individuell geprüft wird. Regelmäßig liegt ab 16 Jahren Einwilligungsfähigkeit vor. Bei Personen unter 16 ist hingegen in der Regel die Einwilligung der Sorgeberechtigten einzuholen. Grundsätzlich sind nur beide Eltern gemeinsam einwilligungsbefugt. Jeder Elternteil kann jedoch den andern ermächtigen, für ihn mitzuentscheiden. Die Sorgeberechtigten können, müssen bei der Impfung jedoch nicht vor Ort sein, die Einwilligung kann zuvor auch schriftlich erfolgen. In diesem Fall bedarf es zusätzlich des ausdrücklichen Verzichts auf eine mündliche Aufklärung durch den Arzt, dem einwilligungsunfähigen Minderjährigen sind dann nur noch die wesentlichen Umstände der Impfung entsprechend seinem Verständnis zu erläutern.

 

Welches Impfzentrum ist für mich zuständig?

Grundsätzlich ist für den Landkreis Tirschenreuth das Impfzentrum in Waldsassen zuständig.

Inzwischen kann aber jeder Bürger jedes Impfzentrum nutzen, um sich impfen zu lassen. 

Werden bestimmte Personengruppen zuerst geimpft?

Die Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) enthält seit dem 07.06.2021 zur Impfpriorisierung keine Regelung mehr. Hier finden Sie die Verordnung im Wortlaut.

Wie erhalte ich eine Impfung im Impfzentrum?

Die Notwendigkeit einer vorherigen Terminvereinbarung ist hinfällig, Sie können ab sofort ohne Termin zu folgenden Öffungszeiten ins Impfzentrum Waldsassen kommen:

  • Mittwoch 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr
  • Freitag 12:00 – 15:30 Uhr und 16:30 – 20:00 Uhr
  • Samstag 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr – 16:00 Uhr

Wir bitten Sie jedoch darum, sich vorab schnell im digitalen System zu registrieren: https://impfzentren.bayern/citizen/.

Gibt es eine ärztliche Beratung vor der Impfung im Impfzentrum?

Ja, ein ärztliches Beratungsgespräch vor der Impfung im Impfzentrum selbst ist obligatorisch! Jede Person, die sich im Impfzentrum impfen lassen möchte, wird vorher durch einen Arzt aufgeklärt. Zudem wird es Online-Veranstaltungen für Vorabinformationen geben.
Darüber informieren wir auf der Facebook-Seite unseres Betreibers des Impfzentrums, dem BRK Kreisverband Tirschenreuth – www.facebook.com/impftir

Wie ist der Ablauf im Impfzentrum des Landkreises Tirschenreuth

Wie alle andere Impfzentren auch, ist das Impfzentrum Tirschenreuth im Einbahnsystem mit „Impfstraßen“ aufgebaut. Personen mit einem Impftermin führt das Einbahnsystem durch

  • den Anmeldebereich direkt am Eingang (hier wird kontaktlos Fieber gemessen), 
  • die Registrierung,
  • durch einen Raum für das ärztliche Beratungsgespräch (Gruppen- und Einzelgespräche),
  • den Raum der eigentlichen Impfung,
  • den Raum für die Dokumentation der Impfung.
  • Zuletzt führt der Weg weiter in einen Wartebereich für eine viertelstündige Ruhephase.

Wie kann ich den Prozess im Impfzentrum beschleunigen?

Muss ich zweimal geimpft werden, damit 100%iger Impfschutz besteht? Ist eine Auffrischungsimpfung erforderlich?

Je nach Impfstoff, und abhängig davon, ob Sie mit dem Coronavirus in der Vergangenheit infiziert waren, sind eine oder zwei Impfungen notwendig.

Der Abstand zwischen erster und zweiter Impfung ist abhängig vom verwendeten Impfstoff. Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf § 2 Coronavirus-Impfverordnung.

Sofern Sie die Erstimpfung mit dem Vektoren-Impfstoff Vaxzevria von AstraZeneca erhalten haben beachten Sie bitte auch die Veröffentlichung des RKI bzw. der STIKO zum Thema Zweitimpfung.   

Auffrischungsimpfung: Nach den Beschlüssen der Gesundheitsministerkonferenz vom 02.08.2021 und 09.08.2021 wird im Sinne einer gesundheitlichen Vorsorge in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen eine Auffrischungsimpfung in der Regel sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie angeboten. Patienten/innen mit Immunschwäche oder Immunsuppression, Pflegebedürftige und Höchstbetagte in ihrer eigenen Häuslichkeit sollen vorrangig durch ihren behandelnden Arzt eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Auffrischungsimpfungen kommen grundsätzlich auch für Personen in Betracht, die eine vollständige Impfserie mit Vektor-Impfstoffen von AstraZeneca oder Johnson&Johnson bzw. nach einer Genesung von COVID-19 mit einem dieser Vektor-Impfstoffe erhalten haben, und bei denen nach Abschluss der ersten Impfserie mindestens sechs Monate vergangen sind.

Was muss ich zur Impfung mitbringen?

1. Bestätigung des Impftermins mit QR-Code (Falls vorab eine Registrierung zur Terminvereinbarung erfolgt ist)

2. Personalausweis oder anderen Lichtbildausweis

3. Impfpass, falls vorhanden

4. Ggf. Medikamentenplan

Bitte beachten Sie nachstehend auch die Erläuterungen zu den einzelnen Punkten:

Zu 1.

Die per E-Mail oder per Post erhaltene Bestätigung des Impftermins mit QR-Code (vgl. Punkt „Wie erhalte ich einen Impftermin im Impfzentrum?“)

Zu 2.

Personalausweis oder einen anderen Lichtbildausweis, aus dem der Wohnort oder gewöhnliche Aufenthaltsort hervorgeht und Personen, die ihren Wohnort oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben eine Bescheinigung über ihre gesetzliche oder private Krankenversicherung in der Bundesrepublik Deutschland. Wohnungslose, die weder über einen Personalausweis noch über einen anderen Lichtbildausweis verfügen, müssen eine Bestätigung der Unterkunft oder einer vom Wohnungslosen aufgesuchten Wohnungslosenhilfsstelle als Identitätsnachweis vorlegen (ein Muster finden Sie hier).

Zu 3.

Impfpass, falls vorhanden

Zu 4. 

Medikamentenplan (Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, ist die Vorlage Ihres Medikamentenplans hilfreich)

Sofern Sie konkrete Fragen zu den vorzulegenden Unterlagen haben, wenden Sie sich bitte möglichst per E-Mail an das Impfzentrum unter impfzentrum(at)kvtirschenreuth.brk.de.

Wie lange dauert eine Impfung?

Mit Vorbereitungen und Aufklärungsgespräch dauert eine Impfung etwa 15 Minuten. Im Anschluss an die Impfung erfolgt eine 15-minütige Ruhephase im Wartebereich.

Was kostet eine Impfung?

Die Impfung ist für Sie kostenlos.

Erhalte ich einen Nachweis, dass ich geimpft wurde?

Ja, die Impfung wird in den Impfpass eingetragen und die Chargennummer auf einem Dokument hinterlegt, von dem Sie eine Kopie erhalten. Liegt kein Impfpass vor, dient diese gleichzeitig als Impfbescheinigung.

Seit dem 11.06.2021 können die Impfzentren zusätzlich zur Impfbescheinigung digitale Impfnachweise als QR-Code erzeugen und Ihnen als Bestandteil ihrer Impfdokumentation (für die Erst- und Zweitimpfung) mitgegeben. Sie können dann den QR-Code abfotografieren und in einer App ihrer Wahl (Corona-Warn-App oder CovPass-App) einlesen bzw. abspeichern.

Altfälle, die bereits vor Einführung des digitalen Impfnachweises ihre Zweitimpfung erhalten haben, können sich die digitalen Nachweise über ihren Account im  BayIMCO selbst ausdrucken, Zudem können betroffene Personen ab 14.06.021 gegen Vorlage des gelben Impfpasses  ihre digitalen Impfnachweise in teilnehmenden Apotheken erhalten. Die Internetseite www.mein-apothekenmanager.de bietet dazu eine Übersicht, welche Apotheken in der Nähe den digitalen Impfnachweis ausstellen. Spätestens ab Mitte Juli sollen dann auch in allen Arztpraxen die digitalen Impfnachweise erzeugt werden können. 

Ist der Infektionsschutz im Impfzentrum gewährleistet?

Der Infektionsschutz im Impfzentrum hat oberste Priorität. Daher herrscht vor Ort weiterhin FFP2-Maskenpflicht! Die Einhaltung der Hygiene- und Virenschutzmaßnahmen wird durch den Betreiber, dem BRK Kreisverband Tirschenreuth, ständig überprüft und sichergestellt.

 

Diese Seite wird laufend aktualisiert! Aufgrund der großen Situationsdynamik kann es jedoch passieren, dass die beschriebenen Informationen kurzfristig ergänzt werden und die hier hinterlegten Angaben überholt sind. Wir bemühen uns, fehlende Informationen zeitnah zu ergänzen!

 

Träger: Landratsamt Tirschenreuth, Mähringer Str. 5-7, 95643 Tirschenreuth

Betreiber: BRK Kreisverband Tirschenreuth, Egerstr. 21, 95643 Tirschenreuth

Informationen zum Corona-Virus
Kreis Tirschenreuth
Postanschrift & Kontakt

Landratsamt Tirschenreuth
Postfach 1249
95643 Tirschenreuth

Telefon 0 96 31 / 88 - 0
Fax 0 96 31 / 2391
Mail
     poststelle(at)tirschenreuth.de
DE-Mail
     poststelle(at)tirschenreuth.de-mail.de