Barrierefreiheit

Schrift größer

Schrift kleiner

Hoher Kontrast

Gleichstellungsstelle

Bild: Pixabay

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“

(Art. 3 Abs. 2 GG, Art. 118 Abs. 2 BV)

Um diesen verfassungsrechtlichen Auftrag zu erfüllen, hat der Freistaat Bayern das Bayerische Gleichstellungsgesetz (BayGlG) erlassen, das zum 1. Juli 1996 in Kraft getreten ist.

Ziel des Gesetzes ist es u.a.,

  • die Chancengleichheit von Frauen und Männern zu sichern,
  • die Anteile von Frauen in Bereichen zu erhöhen, in denen sie in erheblich geringerer Zahl beschäftigt sind als Männer, um eine ausgewogene Beteiligung von Frauen zu erreichen,
  • auf eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit für Frauen und Männer hinzuwirken,
  • für alle Beschäftigen, besonders in Vorgesetzten- und Leitungsfunktionen, die Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu fördern,
  • auf die Beseitigung bestehender Nachteile hinzuwirken,
  • die Chancengleichheit in allen Aufgabenbereichen als durchgängiges Leitprinzip zu stärken.

Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Tirschenreuth ist Anlaufstelle sowohl für alle Mitarbeiter*innen der Landkreisverwaltung als auch für alle Menschen, die im Landkreis Tirschenreuth leben.

Sie informiert, koordiniert, initiiert, berät, unterstützt und vermittelt weiter – in allen Fragen der Gleichberechtigung und Chancengleichheit.

Gleichstellungsbeauftragte:

Karin Hauser-Dötterl
Amtsgebäude I, 1. Stock, Zimmer 111
Mähringer Straße 7
95643 Tirschenreuth

Tel. 09631/88-234
Karin.Hauser-Doetterl(at)tirschenreuth.de

 

Zum 01.01.2002 trat das so genannte Gewaltschutzgesetz in Kraft, mit dem Opfer häuslicher Gewalt gestärkt und Täter stärker zu Verantwortung gezogen werden können.

Vor diesem Hintergrund wurde der "Runde Tisch Gewaltschutzgesetz" ins Leben gerufen, mit dem Ziel die lokalen und regionalen Akteure beim Thema häusliche Gewalt zu vernetzen und ins Gespräch zu bringen. Die Federführung beim "Runden Tisch" obliegt der Gleichstellungsstelle der Stadt Weiden in enger Abstimmung und Kooperation mit den Landkreisen Neustadt und Tirschenreuth.

Mindestens einmal pro Jahr werden relevante Akteure wie Polizei, Staats-anwaltschaft, Frauenhaus, Beratungsstellen, Jugendämter und andere an einen Tisch gebracht.

2020 hat der "Runde Tisch“ seine Bezeichnung in "Netzwerk gegen Gewalt Nordoberpfalz" geändert, da die Anliegen und Ziele mittlerweile über das Gewaltschutzgesetz hinausgehen.

Hilfe bei Gewalterfahrungen - ihr Weg in ein Leben ohne Gewalt

Das "Netzwerk gegen Gewalt Nordoberpfalz" hat im Jahr 2021 eine neue Broschüre veröffentlicht, die regionale Anlaufstellen und Hilfen bei Gewalterfahrung sowie auch einige überregionale Hilfsangebote beinhaltet.

Diese Broschüre finden Sie hier. 

Landratsamt
Kreis Tirschenreuth
Postanschrift & Kontakt

Landratsamt Tirschenreuth
Postfach 1249
95643 Tirschenreuth

Telefon 0 96 31 / 88 - 0
Fax 0 96 31 / 2391
Mail
     poststelle(at)tirschenreuth.de
DE-Mail
     poststelle(at)tirschenreuth.de-mail.de