Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Kinder- und Jugendaktivitäten im Kreisverband Tirschenreuth

Viele Ortsvereinen verstärken erfreulicherweise ihre Bemühungen, ein Angebot für Kinder und Jugendliche aufzubauen. In vielen Vereinsprogrammen sind Informations- und Beschäftigungsangebote für den Nachwuchs bereits fester Bestandteil des Jahresprogramms. Neben der Beteiligung an den Ferienprogrammen der Gemeinden werden auch zahlreiche selbst organisierte Veranstaltungen angeboten. Dabei geht es nicht nur darum, jüngere Menschen (neben den Kindern und Jugendlichen auch deren Eltern) an den Gartenbauverein zu binden, sondern auch um den gemeinnützigen Auftrag, den Nachwuchs für Garten- und Naturschutzthemen zu sensibilisieren. Der Kreisverband führt mit Unterstützung von Bezirks- und Landesverband regelmäßig Fortbildungsseminare für die betreuenden Vereinsmitglieder durch, um sie sowohl fachlich, didaktisch, aber auch organisatorisch (z.B. Versicherungsfragen) für eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit weiter zu qualifizieren. Die große Resonanz zeigt, dass die Bemühungen Früchte tragen und die Arbeit mit dem Nachwuchs viel Freude bereiten kann. Inzwischen gibt es in 10 von 31 Landkreisvereinen über 30 Betreuer(innen), die sich intensiv um den gärtnerischen Nachwuchs kümmern.

 

2003 nahm der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Tirschenreuth die Kinder- und Jugendarbeit als wichtiges Satzungsziel und Betätigungsfeld in seine Satzung auf.

Es wurde eine eigene Kinder- und Jugendordnung erstellt und ein Jugendsprecher auf Kreisverbandsebene installiert, der Sitz und Stimme in der Kreisvorstandschaft erhielt.

Damit war die Grundlage für eine Mitgliedschaft im Kreisjugendring Tirschenreuth geschaffen. Bei der Mitgliederversammlung des Kreisjugendrings im November 2003 wurde der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Tirschenreuth mit den angeschlossenen Kinder- und Jugendgruppen der OGV in den Kreisjugendring aufgenommen.