Landkreis Tirschenreuth
a Startseite > Verwaltung & Organisation > Fachbereiche > Gartenkultur > Wettbewerbe > Wettbewerb "Streuobst - Vielfalt - Beiß rein!"
A+
Ao
A-
b

Ergebnisse des Kinder- und Jugendwettbewerbes „Streuobst – Vielfalt – Beiß rein!“ im Landkreis Tirschenreuth

Die Bewertung im ersten landesweiten Kinder- und Jugendwettbewerb der Gartenbauvereine „Streuobst – Vielfalt – Beiß rein!“ im Landkreis Tirschenreuth hat Ende Oktober 2018 stattgefunden.

Wir bedanken uns nochmal ganz herzlich für die Teilnahme bei allen Gruppen, die hoffentlich für Sie genauso spannend und lehrreich für Kinder und Betreuer/innen war wie für die Juroren bei der Bereisung.

Jede der Gruppen hat sehr viel aus den vorhandenen Möglichkeiten vor Ort gemacht und die Jury mit dem gezeigten Engagement und der Vielfalt der Aktivitäten beeindruckt. Jeder hätte einen Rang ganz vorne in der Bewertung verdient. Aber letztlich war es Aufgabe der Jury eine Entscheidung zu treffen.  

Die Meldung der Platzierungen an den Landesverband und den Bezirksverband erfolgt umgehend, allerdings ist die Preisverleihung erst im Jahr 2019 geplant.  

Auf Kreisebene werden wir im Frühjahr zum Zeitpunkt der Obstbaumblüte Anfang Mai ein eigenes Fest für alle beteiligten Gruppen in einem Obstgarten ausrichten und dort dann die Preise verleihen. Wir werden vom Kreisverband für jedes Kind eine eigene Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb aushändigen und den Gruppen die zusätzlichen Preise entsprechend der Eingruppierung zur Verfügung stellen:

Folgende Preise sind vorgesehen:

1. Preis (Landesverband) eine große Hand-Spindelpresse

2. Preis (1 x Bezirksverband; 2 x Kreisverband)  je eine kleine Hand-Spindelpresse

3. Preis (1 x Landesverband; 1 x Kreisverband)  je einen elektr. Obst-Dörrapparat

Alle Gruppen bekommen zusätzlich vom Landesverband einen Hand-Obstschälapparat ausgehändigt.  

Pressemitteilung Bekanntgabe Ergebnis Streuobstwettbewerb 2018

Viele kreative Aktionen rund ums Streuobst - Jury im Streuobstwettbewerb für Kinder besucht die teilnehmenden Vereine

Viel Lob für die beteiligten Kinder- und Jugendlichen durch die Jury

 

Insgesamt beteiligten sich die Kinder- und Jugendgruppen von sechs Obst- und Gartenbauvereinen auf Kreisebene am Streuobst-Wettbewerb.

Am Freitag und Samstag 26/27.10.2018 besuchte die Kommission, bestehend aus den beiden Kreisfachberatern, Manuela Pappenberger und Harald Schlöger, Frau Sabine Frank von der Kommunalen Jugendarbeit, der Leiterin der Umweltstation Waldsassen Johanna Härtl und der Jugendsprecher des Kreisverbandes Richard Schiedeck, die beteiligten Vereine vor Ort.

Die Verantwortlichen stellten gemeinsam mit den Kindern vor, welche Aktionen sie zum Motto des Wettbewerbs "Streuobst- Vielfalt - Beiß rein!" im Laufe des Jahres durchgeführt hatten. Und das war für die Juroren sehr beeindruckend, wie sich gemeinsam mit den Kindern

  • um zum Teil vernachlässigte gemeindliche Streuobstwiesen gekümmert wurde,
  • wie der einzigartige Lebensraum Streuobstwiese kreativ den Kindern nahe gebracht wurde und mit weiteren Bausteinen wie Insektenhotel, Lesesteinhaufen oder Totholzhaufen ausgestattet wurde
  • und sich gemeinsam um die Obsternte und -verarbeitung  gekümmert wurde.

All dies dokumentierten die Gruppen und stellten das Ergebnis lebendig und auf vielfältige Art und Weise den Juroren vor.
Eigentlich hätten alle Gruppen sofort an Ort und Stelle einen Preis verdient.

Das wird aber erst 2019 bei einem gemeinsamen Obstblütenfest auf Kreisebene erfolgen.

Alle beteiligten Gruppen werden in einen Obstgarten eingeladen. Dort werden dann die Preise und Urkunden verliehen. Neben Handspindelpressen für die 1. und 2. Sieger gibt es Dörrapparate zum Trocknen von Obst und einen Spiralschneider für jede Gruppe. Wir werden vom Kreisverband zusätzlich weitere Preise zur Verfügung stellen, so dass mehrere Preisträger möglich sind und die Beteiligung breit honoriert wird.

Vorher ist aber noch eine Abschlussbesprechung der Jury erforderlich, bei der wohl oder übel eine Rangfolge festgelegt werden muss, obwohl jeder eine obere Platzierung verdient hätte.

Allen nochmal herzlichen Dank für die Beteiligung und Ihre Arbeit. Die Eindrücke der Jury sind jedenfalls die, dass sich das alles gelohnt hat. Das Thema Biodiversität und Verlust der Artenvielfalt ist sehr wichtig und gerade die Vermittlung an Kinder ist eine zugegeben anspruchsvolle und doch erfüllende Aufgabe. Die gemeinsamen Erfahrungen auf der Streuobstwiese fördern das Gespür für den Wert des bedrohten Biotops, den Wert von Nahrungsmitteln allgemein und das soziale Miteinander.

Besuch der teilnehmenden Gruppen durch eine Jury am Freitag 26. und Samstag 27. Oktober 2018

Es haben sich insgesamt 6 Vereine mit ihren Kinder- und Jugendgruppen auf Kreisebene am Streuobst-Wettbewerb beteiligt.

Die Bewertung im Landkreis Tirschenreuth läuft so ab:

 

Wir werden mit einer kleinen Kommission (Kreisfachberater, Kreisverband, Kommunale Jugendarbeit.) die beteiligten Vereine vor Ort besuchen, um damit auch unsere Wertschätzung für die geleistete Arbeit auszudrücken.

Um genügend Zeit für die einzelnen Gruppen zu haben,  ist es erforderlich zwei Vereine am Freitag nachmittag und vier Vereine am Samstag zu besuchen.

 

Geplante Termine sind der Freitag 26.10 und der Samstag 27.10.2018.

 

Dann war ausreichend Gelegenheit, sich gemeinsam mit den Kindern um die Obsternte und -verarbeitung zu kümmern, und dies in die Dokumentation der Arbeit im ganzen Jahr einzubringen.

Die Dokumentation der Aktivitäten ist an keine bestimmte Form gebunden. Sie können der Jury gemeinsam mit den Kindern vorstellen, was im ganzen Jahr an Aktivitäten rund um den Wettbewerb stattgefunden hat, Sie können eine schriftliche Dokumentation gemeinsam mit den Kindern entwickeln oder eine Stichpunkt-Aufstellung mit Zeitungsartikeln und Fotos anfertigen.

 

Zeitplan:

 

Freitag 26.10.2018

 

14.00 - 15.15 Uhr  OGV Kemnath

 

15.30 - 16.45 Uhr OGV Immenreuth

 

Samstag, 27.10.2018

 

09.00 – 10.15 Uhr OGV Neusorg

 

10.45 – 12.00 Uhr OGV Mitterteich

 

13.30 – 14.45 Uhr OGV Großkonreuth

 

15.15 – 16.30 Uhr OGV Plößberg

 

Die Besprechung der Jury findet dann nach der Besichtigung in der darauffolgenden Woche statt. Vorgesehener Termin ist der Montag 05. November 2018, 15.30 Uhr Landratsamt.

 

Die Meldung der Siegergruppen an den Landesverband und Bezirksverband ist erst zum Jahresende erforderlich. Die Preisverleihung ist jeweils erst 2019 geplant.

Auf Kreisebene möchten wir im Frühjahr zum Zeitpunkt der Obstbaumblüte Ende April ein eigenes Fest für alle beteiligten Gruppen in einem Obstgarten ausrichten und dort dann die Preise verleihen.

Wir werden vom Kreisverband zusätzliche Preise zur Verfügung stellen, so dass die Beteiligung breit honoriert wird.

Allen nochmal herzlichen Dank für Ihre Arbeit. Das Thema Biodiversität und Verlust der Artenvielfalt ist sehr wichtig und gerade die Vermittlung an Kinder ist eine zugegeben anspruchsvolle und doch dankbare Aufgabe. Die gemeinsamen Erfahrungen auf der Streuobstwiese fördern das Gespür für den Wert des bedrohten Biotops, den Wert von Nahrungsmitteln allgemein und das soziale Miteinander.

 

Bewertungsbogen zum Kinder- und Jugendwettbewerb "Streuobst - Vielfalt - Beiß rein!"

„Streuobst-Vielfalt – Beiß rein!“ - Wettbewerb für Kinder- u. Jugendgruppen bei den Obst- und Gartenbauvereinen

....Bitte anklicken, um Programm und Anmeldeformular einzusehen.

Der Bayerische Landesverband für Gartenbau und Landespflege veranstaltet 2018 einen landesweiten Streuobstwettbewerb für Kinder- und Jugendgruppen in den Obst- und Gartenbauvereinen.

Ziel des Wettbewerbes ist, den Kindern und Jugendlichen praktisches Wissen und spannende Aktionen und Gruppenstunden zum Thema

„Streuobst - Vielfalt - Beiß rein!“

näher zu bringen. 

 

Zur Vorbereitung gibt es ein Seminar für die interessierten Beteiligten, das vom Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege Tirschenreuth gemeinsam mit dem Bezirksverband veranstaltet wird:

Ort: Gasthof Grüner Baum/ Fam. Schultes, Steinwaldstraße 7, 95679 Poppenreuth bei Waldershof  

Datum: Samstag, 28.04.2018 Beginn:    9.00 Uhr    

Organisation: Manuela Pappenberger, Harald Schlöger, Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege Tirschenreuth                 

Die Tagungsgebühr und die Verpflegung werden vom Bezirksverband Oberpfalz für Gartenbau und Landespflege übernommen.   Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen.