Landkreis Tirschenreuth
A+
Ao
A-
b

Girls Day 2019 am Landratsamt Tirschenreuth komplett ausgebucht – der Landkreis-Chef zu Besuch bei Julia Bauer und Anna Dill auf der Reststoffdeponie Steinmühle

Landrat Wolfgang Lippert ließ es sich nicht nehmen und nahm sich die Zeit, um zwei Schülerinnen der Mädchenrealschule der Zisterzienserinnen, die ihren Girls Day auf der Reststoffdeponie Steinmühle verbrachten, einen Besuch abzustatten. Zusammen mit der Gleichstellungsbeauftragten Karin Hauser-Dötterl, die den Girls Day 2019 am Landratsamt organisiert hatte, durfte er den jungen Damen bei ihrer Arbeit im Labor über die Schulter schauen.

Unter der Leitung von Umwelt-Ingenieur Jonas Lutz und Chemielaborantin Martina Lindner durften Julia Bauer und Anna Dill z. B. Laborproben im Bereich der Abfallwirtschaft analysieren und auswerten. Die beiden Schülerinnen konnten bei ihren Tätigkeiten durch reges Interesse und aktive Mitarbeit überzeugen. „Die Mädels machen richtig toll mit und trauen sich auch, alles zu fragen, was sie interessiert. Es gibt eben keine falschen Fragen, nur falsche Antworten“, so Jonas Lutz.

„Mit dem Girls Day wollen wir den jungen Frauen Möglichkeiten aufzeigen, wie sie einen Einstieg in die klassischen Männerberufe finden können. In diesen Berufen sind nach wie vor die Aufstiegschancen besser und diese Jobs werden in der Regel immer noch besser bezahlt als die klassischen ‚Frauenberufe‘", erläuterte  Oliver Schuller, Beauftragter für Chancengleichheit am Jobcenter Tirschenreuth.  

Der Girls‘ Day soll auch dazu beitragen, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, wenn mehr Frauen bereit sind, technische Berufe zu ergreifen. Den Betrieben fehlt gerade in technischen und techniknahen Bereichen qualifizierter Nachwuchs. Der Girls Day zeigt Wirkung: In den vergangenen Jahren hat es eine deutliche Steigerung der Anteile weiblicher Fachkräfte in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) gegeben; ganz vorne stehen Berufe in Mechatronik- und Automatisierungstechnik sowie Maschinenbau- und Betriebstechnik.  

Rund 1/3 der Unternehmen und Organisationen, die mehrfach am Girls‘ Day teilgenommen haben, bekommen Bewerbungen von ehemaligen Girls’Day-Teilnehmerinnen.  

Insgesamt gab es beim Girls Day 2019 8 Plätze bei 4 Sachgebieten des Landratsamtes Tirschenreuth, davon waren alle belegt. Neben der Reststoffdeponie Steinmühle waren jeweils zwei Schülerinnen im Hochbauamt, im Tiefbauamt und im Technischen Umweltschutz an diesem Tag aktiv dabei.